Mindfulness Based Emotional Processing
und Schamanismus

Selbstregulation –
sich der Heilkraft öffnen

Samstag, 25. Mai 2019 von 10 – 17 Uhr

in der Praxis von Johanna Wessels-Gruber
4063 Hörsching, Forellenweg 5

Ein SYNOPSIS-Seminar mit Dr. Karl Maximilian Fischer

In unserem Körper liegt eine tiefe Intelligenz. Die Konditionierung, den Körper zu ignorieren, schneidet uns von der Inneren Weisheit ab. Wenn wir uns in Sicherheit und Geborgenheit im wertungsfreien Raum wiegen, kann sich die in uns innewohnende Selbstregulation heilsam entfalten. Mindfulness Based Emotional Processing - auf Achtsamkeit basierende emotionale Verarbeitung ist eine Methode der Traumatherapie von Robert Weisz, die Brainspotting und Focusing zusammenführt. Im Zentrum steht die Aufmerksamkeit auf die sensorischen, körperlichen Erfahrungen (Felt Sense). Man tritt in Kontakt mit der körperlichen Resonanz auf gegenwärtige und in die Gegenwart wirkende Belastungen. Die therapeutische Interaktion wird vom Gespräch hin zur körperlich-emotionalen Verarbeitung verlagert. Der Therapeut begleitet diesen Prozess durch Eingestimmtsein, mitfühlender fürsorglicher Akzeptanz des Geschehens und durch prozessbegleitendes Trommeln oder Rasseln. Die archaischen Klänge der Trommel oder Rassel unterstützen alle rhythmischen Prozesse des Organismus und beeinflussen unser Nervensystem. Sie wirken anregend und meditativ. Sie schützen vor einem intellektuellen Abgleiten des Geschehens und unterstützen den Erfahrungs- und Heilungsprozess. Ich möchte an diesem Seminartag diese Methode vorstellen, demonstrieren und einladen, diese zu üben.
Mitzubringen sind Trommel oder Rassel.

Seminarbeitrag:   € 100,- / € 80,- für SYNOPSIS-Mitglieder
Anmeldung:   Dr. Karl M. Fischer, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, Tel: (+43)0676/3313928
Anmeldeschluss:   3. Mai 2019